(ohne explizite Genehmigung übernommen von: http://gesundheitsnews.imedo.de/news/107902-stars-und-ihre-diaten-kate-winslet )

Stars und ihre Diäten: Kate Winslet

01. Januar 2009 

Weihnachten ist vorbei und für viele Menschen bedeutet das auch, dass der Ernährungsplan wieder umgestellt werden muss. Die Hosen zwicken, die Speckröllchen sind zumeist dicker als sonst und ein bisschen träge ist man auch geworden. imedo verrät ihnen, die Diäten der Stars. Heute: Kate Winslet. 

Berlin – Die Bilanz nach Weihnachten: viele Geschenke, tolle Feste und jeden Tag leckeres Essen. Plätzchen, Braten und Süßigkeiten standen wohl auf zwangsläufig auf den Speiseplänen der meisten Deutschen. Nach Weihnachten beginnt nun die Zeit, in der man sich die angefutterten Speckröllchen wieder vom Leib schaffen sollte. Zusammen mit der Internetplattform abnehmen.net präsentiert imedo die Tipps der Stars im Kampf gegen die Pfunde. Heute verraten wir die Diät von Schauspielerin Kate Winslet.

Ein Novum in Sachen Diät präsentiert uns der weibliche “Titanic”-Star Kate Winslet. Die hübsche Schauspielerin kämpfte schon mit dem einen oder anderem Pölsterchen. Weil sie kein Fan von Hungerkuren und Magerwahn ist, unterzog sie sich der Face-Reading-Diet.

Diese traditionelle orientalische Methode orientiert sich an der Beschaffenheit von Haaren, Haut und Augen und gibt Auskunft über den individuellen Vitamin- und Nährstoffbedarf – ähnlich der Metabolic-Balance Diät.

Metabolic-Balance-Diät: Gleichgewicht des Stoffwechsels

Beim Abnehmen mit der Metabolic-Balance Diät soll der Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht kommen und so zum Gewichtsverlust führen. Die Annahme von Metabolic Balance ist, dass die Lebensmittel die jeder einzelne isst, zur spezifischen biochemischen Struktur seines Organismus passen müssen. Der Körper soll so unter anderem in die Lage versetzt werden, wichtige Hormone wieder selbst herzustellen.

Im Vordergrund steht bei der Metabolic Balance Diät vor allem die Regulierung des Insulinspiegels. Der Fokus liegt darum auf Lebensmitteln, die den Insulinspiegel im Blut niedrig halten. Die bei der Metabolic Balance Diät eingesetzten Ernährungspläne basieren auf dem Prinzip der Logi-Diät-Pyramide. Das bedeutet eine kohlehydratarme, eiweiß- und fettreiche Kost mit circa 40 bis 50 Prozent Fetten pro Mahlzeit. Dazu jeweils 20 bis 30 Prozent Kohlenhydrate und Eiweiße.

Beratung erforderlich

Vor dem Start des Metabolic Balance Diätkonzepts steht ein Beratungsgespräch und eine Blutentnahme zur Ermittlung individueller Stoffwechsel-Parameter (36 Blutwerte). Anschließend wird eine persönliche Anamnese erstellt und ein individueller Ernährungsplan darauf abgestimmt. Die Zusammensetzung der persönlichen Pläne soll danach erfolgen, wie die Inhaltsstoffe der Lebensmittel (Vitamine Mineralien, Spurenelemente, Kohlenhydrate und Eiweiße) das individuelle Hormonsystem beeinflussen. Betreut und begleitet wird die Durchführung der Metabolic Balance Diät in Gruppentreffen durch Ärzte, Heilpraktiker oder Ernährungsberater.

Kate soll zum Beispiel auf rotes Fleisch und Milch verzichten. Bei Kartoffeln, Hühnchen und Salat soll sie dagegen zuschlagen. Die Face-Reading-Diet ist also keine Diät, sondern eine Ernährungsweise, an die man sich halten kann um das eigene Wohlbefinden und die optimale Versorgung von Nährstoffen.

Weitere Tipps und Gleichgesinnte finden Sie bei imedo.

(Quelle: Abnehmen.net)

(Visited 82 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.