Karotte und Tomate gegen Lungenkrebs

Laut einer groß angelegten Langzeitstudie der University of California, Los Angeles, habe, wer regelmäßig Karotten (Alpha-Karotin) und Tomaten (Lycopen) isst, ein deutlich niedrigeres Lungenkrebs-Risiko. Bei Nichtrauchern lag die rate bis zu 63 Prozent unter dem Durchschnitt, wohingegen bei Rauchern der Schutzeffekt der Karotinoide nicht nachgewiesen werden konnte. Bei letzteren könnten aber die Lycopene der Tomate eine positive Wirkung haben. Die Autoren der im “ American Journal of Clinical Nutrition“ erschienenen Studie räumen allerdings ein, dass auch andere, gegenwärtig noch nicht erforschte Wirkstoffe der beiden Gemüsearten zu der krebsvorbeugenden Wirkung beitragen können. (Der Standard, Wellness& Medizin, S. 13)

 

(Visited 103 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.