Hypospadie – nimmt zu

-

Häufigkeit der Hypospadie bei Buben ist deutlich im Steigen

Bei Buben nimmt diese kleine und gut korrigierbare Missbildung an der Harnröhre deutlich zu.

Diese Mitteilung kam √ľber Patienten aus dem Kinderurologischen KH Linz (Barmherzige Schwestern). Von dort stammt auch dieser Informations-Text zur Hypospadie.

 

beunruhigend: nicht nur die Krebsrate Hormonabhängiger Tumore ist drastisch im Steigen, sondern auch die Rate an Hormon-assoziierten Fehlbildungen.

 

 

Steigerung der Brustkrebsrate

ausf√ľhrlichere Informationen auf meiner Seite „Hormone„, auf der ich einiges¬†zur Pr√§ventivmedizinischen HRT (Hormonersatz-Therapie) zusammengefasst habe, was ich so im Lauf meiner AntiAging-Diplom-Ausbildung bei der GSAAM / BRD gelernt habe.

Verdreifachung in den letzten 30 Jahren

eklatante Erh√∂hung der Brustkrebs-Rate weltweit √ľber 180 L√§nder!

HRT-Brustkrebs1
seit 1980 hat sich der Brustkrebs kontinuierlich erhöht und mittlerweile VERDREIFACHT. Daten sind weltweite kumulierte Neu-Erkrankungen (Lancet. 2011 Oct 22;378)

 

Ursache f√ľr die Hormon-bedingten Komplikationen

keiner gibt uns dar√ľber exakte Informationen!

  • Pillen-Hormone in Abw√§ssern, immer weiter verbreitet – Bericht zB „die Welt
  • Bisphenole / Weichmacher im Kunststoff – Bericht zB „der Standard“ – knapp 100 Studien in der Pubmed zum Thema
  • Hohe Anteil an Milch und Milchprodukten – voller Wachstums-Faktoren und weibl. Hormone – hier eine Seite dr√ľber („Milchlos.de„), sehr interessant die Studiendaten aus dem wichtigen Antikrebs-Buch ¬†.
  • eventuell Chemtrail – Absonderungen: hier eine glaubw√ľrdige und gut recherchierte Seite GlobalSkyWatch¬†bzw. Untersuchungen √ľber Phtalate in Chemtrail-Niederschl√§gen

 

Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und¬†Forschungs-Beitr√§ge.¬†Zahlreiche Artikel¬†und¬†Vortr√§ge. ¬†Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. M√§ssige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aush√§lt bitte einfach nicht lesen
√Ąrztekammer Disclaimer
√Ąrztekammmer Disclaimer die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
zeige Kommentare oder schreibe selber einen Kommentar

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.