April 2013

anl√§slich einer „Woche der Hom√∂opathie“ gibt es zahlreiche Aktionen gegen die Hom√∂opathie. Spannende TV-Reportagen welche Aberglaube, Abzocke, Plazeboeffekte usw. dokumentieren.¬†

Ich ersticke leider in Arbeit in meiner Homöopathischen Arzt-Praxis, daher kann ich nicht so viel Engagement aufbringen wie die div. Univ. Professoren oder Astronomie-Generaldirektoren.

Edzar Ernst Рder profunde Homöopathie-Kritiker

Edzar Ernst hat einen neuen Artikel geschrieben: „Hom√∂opathie t√∂tet„.
 
Edzar erhöht den Druck und zitiert in einer etablierten Zeitschrift einen alten Geukens РFall, der dank Homöopathie verstorben sein soll (einige Jahre nach der Behandlung).
 
Prof. Harald Wallach (Psychologe und Philosoph) hat zugriff auf den Orginaltext des Artikels und geht in einem Blog-Beitrag auf seiner Homepage dem Artikel und seinen Hintergr√ľnden nach, erhellend und am√ľsant auf welchem Niveau die Hom√∂o-Gegner agieren.
 
Wallach listet ¬†in einem anderen Artikel der fragw√ľrdigen Vorgehensweise (Unaufrichtigkeiten) von Edzar Ernst.
 
Bitte lesen sie auch meinen „polemischen Einschub“ auf meiner ¬†Seite „PharmaWatch„, bitte verwenden sie auch einen Abend um die interessanten Reportagen anzusehen, die ich auf der Seite „Pharma-Marketing“ gesammelt habe.
 

 

September 2011

Spiegel Cover Homöopathie

Aktuell erleben die Deutschen √ľber einen Hom√∂opathie-kritischen Artikel im Spiegel letzte Woche dasselbe Problem, das wir √Ėsterreicher vor 2 Jahren mit dem Hom√∂opathie-Kritischen Artikel im Profil durchmachten und womit die Briten seit etwa 2 Jahren derartig k√§mpfen, dass dort die Besuche bei Hom√∂opathen um 80% zur√ľckgegangen sind.

polemische Attacken, falsche Vorw√ľrfe, nicht fundierte „Meinungen“, ein banaler und leicht durchschaubarer Versuch die Hom√∂opathie zu diskreditieren. Die Therapeuten wiederum und auch die meist recht zufriedenen Patienten wundern sich einfach was hier passiert. Ich sammle hier auf dieser Seite den einen oder anderen Hinweis und Link zum weiterschm√∂ckern

 

Norma Gäbler

 

hat sich einige M√ľhe gemacht Information zusammenzutragen

http://homoeopathiepraxis-gaebler.de/zur-aktuellen-hom%C3%B6opathie-diskussion/

 

 

Georg Ivanovas

Georg Ivanovas

Georg Ivanovas ist der Erkenntnistheoretiker der Homöopathie. Ein streng und klar denkender Wissenschaftler, welcher sowohl den klassisch universitären Wissenschaftsbetrieb als auch die Homöopathie nach den selben, strengen, klaren Regeln beurteilt, einordnet, misst.

Zum aktuellen Homöopathie-kritischen Artikel im Spiegel (vor 2 Jahren hatten wir ähnliches im Profil) hat er folgende Analyse verfasst.

 

 

Links

 

Weitere Seiten zu dem Thema von mir

https://ganzemedizin.at/kritik-an-homoeopathie/

 

(Visited 112 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.