das Thema ist  wichtig und erstaunlicherweise  gibt es kaum  wissenschaftliche Studien in der Pubmed zum Thema Glyphosat Рjenes Herbizid,

  • dessen verspritzte Menge ¬† in √Ėsterreich in den letzten 10 Jahren vervierfacht wurde,
  • welches weltweit bei 90% aller konventionellen Lebensmittelprodukte verwendung findet,

dass es dazu kaum Studien gibt, l√§sst mich nur erstaunt am Kopf kratzen und an diverse Artikel √ľber Verflechtungen denken!

 

Eine neue Untersuchung vom April 2013 zeigt

unter Glyphosat-R√ľckst√§nden ver√§ndert sich die Darmflora von Gef√ľgel dramatisch ins schlechte!

Alle bösen Darmkeime sind Glyphosat-resistent, alle guten Darmkeime sterben ab.

… presented results evidence that the highly pathogenic bacteria as

  • Salmonella Entritidis,
  • Salmonella Gallinarum,
  • Salmonella Typhimurium,
  • Clostridium perfringens and
  • Clostridium botulinum

are highly resistant to glyphosate

…. most of beneficial bacteria as

  • Enterococcus faecalis,
  • Enterococcus faecium,
  • Bacillus badius,
  • Bifidobacterium adolescentis and
  • Lactobacillus spp.

were found to be moderate to highly susceptible.

 

Am aufregendsten an der ganzen Studie ist eigentlich, dass die Suchbegriffe „DARM x GLYPHOSAT“ nur diesen einen Bericht vom April 2013¬†liefert, obwohl Glyphosat in 90% aller Lebensmittel als Reststoff vorhanden ist, tats√§chlich gibt es KEINE konventionelle Landwirtschaft weltweit ohne Einsatz von Glyphosat.

Wenn man dagegen „Weizen x Schizophrenie“ sucht, findet man 33 Studien

Sucht man Quecksilber und Nervendegeneration – findet sich zwar 870 Studien –> jedoch wird von der GKK / √Ėsterreich immer noch ausschliesslich Quecksilberplomben gezahlt.

 

Aber f√ľr das Gift, welches in unserer gesamten Landwirtschafft Verwendung findet, gab es die letzten Jahrzehnte KEINE negativen Studien! Ein Schelm wer hier an irgendwelche Zusammenh√§nge denkt …..

 

Offensichtliche Berichte aus der Praxis – trotzdem – Studien fehlen

Botulismus entvölkert deutsche Rinder-Höfe

erstaunlich war, dass man √ľberall hochdosierte Reste von Glyphosat gefunden hat!¬†

 

Glyphosat baut sich nicht mehr ab – Botulismus – 3Sat-Nano-Bericht

Sikkation = Trocknung durch RoundUp

 

 

 

Roundup scheinbar √ľberall als toxisch bekannt

Bereits 2012 erschien im √Ėsterreichischen TV eine Reportage √ľber Roundup, welches √ľberall verspr√ľht wird.

http://youtu.be/VkhXpayHKfY

 

Hinweise 

Wen derartige kleine Reportagen interessieren, m√∂ge sich doch bitte meine Seite „BIO-LEBENSMITTEL“ anschaun.

Diese beschreibt mit derartigen Filmberichten die perfiden Methoden des „Meinungs-Marketings“, mit dessen Hilfe man uns einzureden versucht, dass BIO nur Betrug ist, Abzocke und Bl√∂dsinn – wie die NY-Times schrieb „wer Bio kauft ist ein Sektierer“.

Ausserdem hab ich √ľber die im Sept 2012 erschienene ERSTE Kritische Studie zum Roundup geschrieben, welche seither in den Fachkreisen zerpfl√ľckt und zerschrieben worden ist und nach meiner Meinung nach Ausl√∂ser des heftigen Anti-Bio-Meinungs-Marketings war. Die Geschichte wird √ľber diese Studie richten!

 

 

(Visited 419 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

3 Kommentare

  1. Ob Glyphosat, ATI oder Kupfer …
    Vielleicht ist das mit dem Gluten auch einfach
    ein sich wehrender parasit…resistent oder nicht ?
    ist vielleicht die einzig richtige Frage.
    Irgendwie scheint die Ern√§hrungsindustrie manchmal wirklich wie ein Schelm …
    Guter urdinkel … Wo bist du nur geblieben ?

Comments are closed.