wirksame physiotherapeutische Behandlungs-Methode bei Schmerzen am Bewegungsapparat: FDM war die einzige Therapie die meiner Mutter bei ihren jahrelangen Problemen und multiplen Besuchen bei PhTh und Orthopäden geholfen hat.

die Sprache des Schmerzes

„genau hier tuts weh“ sagt der Patient und zeigt auf eine Stelle am Gelenk. „und da zieht es hinauf“ meint er und streicht den schmerzhaften Sektor ab.

Damit hat er unbewusst dem Therapeuten exakt gezeigt was wo passiert ist und mit welcher individuellen Behandlung dieser vorzugehen hat:

„verzerrte“ Faszien als vermutete Schmerzauslöser

im „Modell“ nach Typaldos sind die im ganzen Körper vorhandenen Faszien als Schmerz-Mitauslöser ganz zentral und bisher übersehen. Faszienzüge übermitteln Kräfte, diese „Bündel“ können verklebt oder verdehnt oder verschoben sein, dadurch entstehen Schmerzen.

Durch eine zumeist recht schmerzhafte kräftige Druck oder Reibe-Bewegung kann die „Falte“ in der Faszie ausgestrichen werden. 

Die Gelenkskapsel ist umgeben und durchzogen von Faszien, bei unerwarteten heftigen Bewegungen oder Überlastungen kann sich diese Gelenkskapsel „fehl-verfalten“ und erzeugt dann ganz eigene, nicht immer gleich auftretende aber trotzdem immer wieder störende Gelenks-Schmerzen welche der Patient auch mit einer sehr charakteristischen Schmerzdarstellung zeigt.

Therapie hochwirksam

im Gegensatz zur hochpräzisen Manual-Medizin, bei der man eine 3 jährige Ausbildung benötigt und dafür jedes einzelne Gelenk im Körper „Freiknacken“ kann ist die FDM-Therapie gröber, einfacher, unpräziser, nicht auf einziges Gelenk bezogen sondern auf den ganzen Bewegungs-Apparat, jedoch hoch wirksam.

Nachfolgende Videos eines deutschen Leistungs-Sportlers mit verletztem Knöchel sowie drunter eines Schmerzhaften Rückens aus Japan zeigen Prinzip und Ergebnis auf.

 

 

 

 

FDM wegen meiner Mutter erlernt

Mama hat seit ewig Rücken-Schmerzen, seit der Pflege meines mittlerweile verstorbenen Vaters nur noch sehr eingeschränkt beweglich. Ich hatte sie in den letzten 2 Jahren allen PhTh und Orthopäden von Rang und Namen zugeführt ohne eine Verbesserung zu sehen.

Erst durch die Behandlung mit FDM bei einem Arzt hatte sie erstnals eine mehrwöchige Erleichterung. Desswegen habe ich FDM im Herbst 2019 erlernt. Seither braucht sie keine Voltaren mehr.

 

Liebscher-Bracht, Mesotherapie, Boel-Akupunktur, Prolotherapie, FDM

bisher haben wir tatsächlich ein recht rundes KnowHow hinsichtlich Bewegungs-Apparat-Schmerzen in der Ordination gesammelt:

  • Liebscher-Bracht ist eine hochwirksame Therapie bei Muskulären Fehlverspannungen
  • FDM eine hochwirksame Therapie bei Faszien Verspannungen
  • Mesotherapie verwendet Mikrodosen an Medikamenten
  • Proliferations- oder auch Prolotherapie-Therapie spritzt Glucose zusammen mit einem Betäubungs-Mittel in Bänder und Gelenke und führt zu einer 30% Verstärkung / Kräftigung des Band-Apparates.
  • Boel-Akupunktur ist sowieso immer wieder ein Wunder. Hier versteh ich die Wirkungsweise nicht, denn diese übersteigt alle Erklärungsmodelle. Ich erlebe aber den Effekt oft mit offenem Mund: wir haben zB im Rahmen einer grösseren Geburtstagsfeier 3 seit Monaten „Frozen Shoulders“ völlig frei bekommen mit 3-4 Nadeln irgendwo an einer weit entfernten Zehe. Wie kann sowas funktionieren?
  • geplant habe ich für nächstes Jahr eine Ausbildung in Counter Strain Techniken „Positionierung“, denn auch dieses scheint eine extrem wirkungsvolle Therapie am BWA zu sein (Erinnerung für mich selber)

 

 

 

 

 

 

 

(Visited 369 times, 1 visits today)