Homöopathie ist ein seit 200 Jahren bewährtes Heilsystem, welches empirisch – d.h. durch Versuch & Irrtum, durch anhaltende Forschung von vielen Generationen von Homöopathen entwickelt worden ist.

Dabei haben sich für unterschiedliche Anforderungen spezifische Einnahme-Anleitungen entwickelt und bewährt.

Hier eine Übersicht und Anleitung für die einzelnen Potenzen

 

Niedrig-Potenzen: D4, D6, D12 – ev. C30

müssen öfters wiederholt werden. Bis zur D12 mehrmals täglich einige Kügelchen pur oder in Wasser aufgelöst (siehe verkleppert unten), die C30 nur in akuten Fällen wiederholt,

die C30 bei chronischen Fällen als „niedrige Hochpotenz“ 1 x pro Woche oder 1 x pro Monat gegeben.

 

H0chpotenz: c200, M, XM, CM

Tiefe und starke Wirung, beginnt erst nach einigen Tagen zu wirken, zwischen 7-12 Tag Phase der Erstverschlechterung, wirken in der Regel 4-6 Wochen (die CM wirkt 3 Monate), werden in der Regel nicht wiederholt in dieser Zeit. Bei schwacher Lebenskraft oder schwerer Pathologie zu starke Reaktionen, hier wird besser eine LM-Potenz verwendet.

Pur eingenommen

einfach die Globuli (5-10 Stück) auf die Zunge geben und dort langsam zergehen lassen. Vorher / nachher nichts trinken/essen/kauen/rauchen …. für einige Minuten, die Wirkung erfolgt über die Mundschleimhaut und soll nicht behindert werden

Verkleppert eingenommen

etwas sanftere Einnahme – trotzdem Wirkungsvoll: die Globuli (5-10 Stück) werden in etwa 150ml klarem Wasser aufgelöst. Das Wasser wird kräftig gerührt oder besser noch geschüttelt und dann über einen ganzen Tag in kleinen Schlucken eingenommen, alle 20-30min ein Schluck genügt. Vor jeder Einnahme soll das Wasser gerührt oder geschüttelt werden. 

Wenn die Lösung ausgeht, weil schon ausgetrunken, wird einfach auf den letzten Rest frisches Wasser aufgegossen und wieder kräftig geschüttelt (Potenzieren).

Plussing-Methode

Speziell für Krebstherapie entwickelt: Verkleppert über mehrere Tage. Hier habe ich eine eigene Anleitung zum Download.

 

LM oder Q-Potenz

sind „sanfte Hochpotenzen“, damit wird einerseits die tiefe Wirkung einer Hochpotenz ermöglicht, andererseits die Möglichkeit einer wiederholten Gabe – wie es für „schwache Lebenskraft“ oder bei Parallel-Therapien notwendig ist, hat keine Erstverschlechterung.

Kleine Flasche, 7ml LM-Potenz

wird in der Regel täglich eingenommen. 2-3 Tropfen pur oder in wenig Wasser im Mund. Das Fläschelchen soll vorher geschüttelt werden.

Grosse Flasche, 150ml LM-Potenz

typisch zur Behandlung schwerer Krankheiten, Krebserkrankungen ist die von Dr. Spinedi weiterentwickelte Orginal-Vorschrift von Hahnemann. Die Lösung wird noch verdünnt bevor sie eingenommen wird. Hierzu gibt es eine eigene Anleitung zum download.

(Visited 787 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.