fantastische Untersuchungen werden von einem homöopathischen Neurologen angeboten. IR BELL von der Tucson Univ in Arizona hat mehrere Publikationen in der Pubmed die deutlich unterschiedliche EEG-Kurven nach Gabe eines Konstitutions-Mittels zeigen, dieses im doppelblindversuch randomisiert mit sehr deutlichen und spezifischen ergebnissen!

 

Alle Publikationen von IR BELL

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?term=Bell%20IR%5BAuthor%5D&cauthor=true&cauthor_uid=22594648

 

die einzelnen Studien

  • Pr√§frontaler Cortex – ver√§ndertes EEG durch Konstituonsmittel. Mai 2012
  • Fibromyalgie-Patienten: wenn sie auf ihr Konstituionsmittel sehr gut ansprachen, zeigten sie im EEG bei Gabe dieser Arznei sehr deutliche Reaktion im Pr√§frontalen Cortex. Doppelverblindet, Randomisierte Studie!!! April 2004
  • ::::

noch fertig auszuarbeiten, bitte schau dir orginal-Studienliste mit obigen link an, sehr aufregend!

 

(Visited 58 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.