Studie Februar 2012 – zeigt dass kein Unterschied im Urin-Quecksilbergehalt zwischen Gesunden, Autistischen und Sonderschülern ist.

1:80 Kindern leidet in USA und UK heute an Autismus. Impfungen – hier v.a. Thiomersal – werden u.a. verdächtigt. Während im Tierversuch organisches Quecksilber in kürzester Zeit (6h) Hirnschäden, massive Störung des Hippocampus (Gedächtnis und Informationsverarbeitszentrum) mit einer Zellzahlverminderung und Grössenminderung bis -40% zeigen, werden am Menschen nur verharmlosungs- und Freisprechungs-Rituale absolviert, wie in dieser hier zitierten Studie.

Autismus - hinter dem Vorhang

Wir wissen aus entsprechenden Tierexperiementen, dass organisches Quecksilber in kürzester Zeit in Fettgewebe und v.a. ins Hirn verschwindet (siehe meine Amalgam-Seite). 

Nur anorganisches Quecksilber wird über Urin ausgeschieden.

Eine Studie die nur Urin-Wert von Quecksilber misst ignoriert daher das organische Quecksilber. Wenn multiple Wisssenschaftler also eine Studie publizieren, in der sie den Urin-Quecksilber-Wert messen und zwischen Autismus-Kindern und gesunden Kindern keinen unterschied finden (die Grafik der Studie zeigt jedoch etwas ganz anderes!!), muss angenommen werden, dass es eine bewusste verharmlosungs-Studie ist.

Nur ein Chelator-Ausscheidungs-Test (DMPS oder DMSA-Test) ist hier valide!  Organisches Quecksilber wird einfach nicht ausgeschieden.

Derartige dumme Studien bei einem so ernsten Thema ärgern mich zutiefst!



Siehe auch „unsagbar dumme Thiomersal-Studien

 

 

Übrigens: gerade gefunden – NAC (Hustenmittel) kann den Hirnschaden durch Methyl-Quecksilber vollständig verhindern!

 

 

(Visited 101 times, 1 visits today)
Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre ZusatzausbildungenWissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und VorträgeUmfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.   Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite [toggle title="Ärztekammer Disclaimer"] Ärztekammmer Disclaimer die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als "aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend". Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien "das Standesansehen der Ärzte" verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen. [/toggle] 

Kommentar gerne erwüscht wenn sie hilfreich für Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.