bei vielen Erkrankungen wäre es hilfreich zu wissen, welche genetische Disposition vorliegt:

  • slow metabolizer? –> k√∂nnen mit Medikamenten nicht so gut umgehen
  • HL-DR3?¬† –> reagieren bei Impfungen gerne heftiger, ev. dosis reduzieren und boosterfrequenz erh√∂hen?

 

Whole Genomic Sequencing

die gesamte DNA wird sequenziert, nicht nur einige ausgew√§hlte Gene. Dies geht nat√ľrlich nicht auf Splicing-Varianten oder epigenetische Expressionen ein, das ist die pure unverf√§lschte Hardware der gesamten Intron-Exon-Bibliothek. Ich werde mir dies jetzt mal machen lassen um zu sehen, was dies eigentlich bringt.

„30fach bzw 100fach“

es handelt sich dabei um eine Schrot-Schuss-Sequenzierung, d.h. es wird die gesamte DNA zerst√ľckelt und amplifiziert und die vielen vielen St√ľcke maschinell sequenziert.

Die Einzelst√ľcke sind „zuf√§llig“ und es entstehen dadurch √úberlappungen, die dann per Computer zu einer einzigen DNA zusammengef√ľgt wird. Weil es Sequenzen oder Regionen gibt, die nicht so gerne oder so einfach oder so gut amplifiziert werden k√∂nnen, w√ľrden diese dann ausgespart und „unsichtbar“ bleiben.

Daher lässt man die Sequenzier-Apparate so lange laufen, bis man eine ca. 30 fache sequenzierung der gesamt-DNA hat in der Absicht, damit in jedem fall eine komplette Überlappung zusammengebracht zu haben.

Um wirklich sicher zu gehen macht man 100fache oder bei Dante-Labs zB 130fache √úberlappung.

 

DANTE-Labs – in Europa / Italien

Dante-Labs knapp 260,- f√ľr die 30fach √ľberlappungs-Sequenzierung soweit ich das sehe inklusive lebenslangem Zugriff auf die Daten inkl. aller Recherchetools um aus diesen Daten Hinweise f√ľr Erkrankungs-Risiken und Pr√§ventionen zu bekommen.
Technologie: „Novasequencing“ von Illumina

 

Nebula Genomicx

30 x die eigene DNA durchsequenzieren (weniger fehleranfällig wie 1x): 300,-

100x die eigenen DNA sequenzieren: 1000,-

https://nebula.org/whole-genome-sequencing/

um ein Leben lang auf die Daten f√ľr Recherchen zugreifen zu k√∂nnen, verlangen die noch mal 200,-¬†

Insgesamt ein superbilliges Angebot! Um 300,- eure eine volle DNA-Sequenzierung, das hat vor 20 Jahren noch mehrere Milliarden gekostet!

 

Whole Exom Sequencing

die gesamte DNA kartiert zu – glaub ich ca 98% – f√ľr Introns, das sind tw. steuer-sequenzen, tw. miRNA-Vorlagen und HERV (endogene Retorviren) und anderes. Ganz viel davon ist aber auch nutzloser Ballast – zumindestens nach heutigem Wissen.

Die EXONS sind die eigentlich kodierenden Anteile. Eine RNA wird durch splicing zu einer mRNA zusammengeschnitten, die dann in Proteine √ľbersetzt wird. EXOM Sequencing zeigt uns dann, welche Proteine eigentlich exprimiert werden. Das Ergebnis der Tests ist sicherlich Zell-Typ-spezifisch, da es sich ja eigentlich um ein mRNA-Sequencing handelt, die wiederum in DNA umgewandelt werden muss um damit arbeiten zu k√∂nnen. Vermutlich macht dies den schritt so viel teurer wie whole-genome-sequencing

 

(c) Wikipedia

 

 

RGCC – Chemoresistenz-Testung

RGCC machen dies zB f√ľr Krebszellen und werten dann statistisch – je nach vorhandener Enzym-Zusammensetzung – das Ansprechen auf bestimmte Chemotherapien aus, in √Ėsterreich bietet dies zB¬† Dr. Uta Santos-K√∂nig an, auf Anfrage k√∂nnten wir dies auch machen, weil ich Zuweiser von RGCC bin – i.d.R. senden wir aber zu Prof. Ulrike Pachmann / Maintrac.

Centogene – Whole Exom-Testing

ca 2500,- f√ľr ca 70.000 Gene die etwa 750 fach sequenziert werden.

Livelabsgenetics

whole exom testing ab 1700,-

24genetics

whole exom sequenzing f√ľr ca 990,- inkludiert eine menge an auswertungen und berichten

Invitae

Invitae bietet bestimmte Sequenz-Pannels an, das komplette Set kostet ca 500,-

 

 

 

Teilsequenzierungen

es werden nur bestimmte Anteile der DNA sequenziert (0.02%) – zumeist um Abstammungen bestimmen zu lassen (23% meiner Vererbung stammt aus Frankreich, …..)

23andMe¬† –> ich hab einige Testkits f√ľr die Familie gekauft, aber noch nicht eingeschickt

Ancestry –> 60,- um genetische Zusammenh√§nge zu bekommen

 

Spezial-Analysen

hier bekommt man ein umfangreiches Analyse-Buch mit Hinweisen, was alles gut oder weniger gut läuft. 

zB eine √Ėsterreichische Firma namens Novogenia, die hier hervorragende Arbeit leistet und wundersch√∂ne Befunde produziert. Dr. Rainer Schroth von der Schrothkur (mein Lehrer in Orthomolekularmedizin) hat mit dieser Firma wichtige „Meistergene“ identifiziert um hier „Gesundheits-Sensoren“ f√ľr aktuelle oder zuk√ľnftige Belastungen zu finden.

Musterbefunde von Novogenia

Grunds√§tzlich kann man durch Genanalysen die dauerhaften Veranlagungen eines Patienten erkennen und hat nicht nur eine Momentaufnahme. So sind die Genanalysen, die wir durchf√ľhren, ein Leben lang g√ľltig. Es werden derzeit 2 Untersuchungen angeboten die jeweils mehrere 100 wichtige Gene f√ľr Stoffwechsel, Erkrankungen usw. abbilden

  • Dr. Schroth Sensor health:
  • Dr. Schroth Sensor Ern√§hrung:

derartige Analysen sind mit 1050,- zu bezahlen, ich habe solche Befunde gesehen und finde dies angesichts der Tiefe der Aussagen sowie den umfangreichen gedruckt/gebundenen Befunden sehr preiswert!

Wer daran interessiert ist, kann dies auch bei uns bekommen, ich hab mich als Zuweiser bei Novagenia eingeschrieben. 

(Visited 967 times, 1 visits today)
Dr.med. Helmut B Retzek
Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬† Wissenschaftliche Arbeit und¬†Forschungs-Beitr√§ge.¬†Zahlreiche Artikel¬†und¬†Vortr√§ge.¬† Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬† M√§ssige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aush√§lt bitte einfach nicht lesen - Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw. - neue Eintr√§ge abonnieren --> im Footer der Seite
√Ąrztekammer Disclaimer
√Ąrztekammmer Disclaimer die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
 

4 Kommentare

  1. Lieber Dr. Retzek,
    es mag ja hilfreich sein, schwarz auf weiss zu haben, ob man eher √ľberreagiert auf Arzneien u.√§. Doch wissen das der aufmerksame Patient Und Arzt nicht ohnehin?
    In Zeiten wo unsere genetische Information f√ľr allerlei Firmen und Versicherungen mehr wert ist als Gold, w√§re ich pers√∂nlich mit derartigen Untersuchungen mehr als geizig.

    Danke an dieser Stelle f√ľr ihre immer sehr lesenswerten, informativen Inhalte.

  2. Habe vor einigen Wochen bei https://www.dantelabs.com 30X WGS f√ľr 259 ‚ā¨ bestellt. Wird in Italien sequenziert, download von Rohdaten inkl. wird versprochen.

    Bis zu 80% der seltenen Erkrankungen sollen genetisch bedingt sein, bei heute 8000 bekannten seltenen Erkrankungen sind das 5-10% der Bevölkerung die an einer seltenen Erkrankung leidet, vermutlich oft ohne oder mit falscher Diagnose.

    Vielen herzlichen Dank f√ľr Ihre unerm√ľdliche Arbeit mit diesem Blog!!! Spitze!

  3. Whole Genome Sequencing finde ich spannend, einige Patienten haben mich schon danach gefragt, aber ich glaube, es gibt keine sinnvollen Analysetools daf√ľr. Weil alles „bekannte“ und „wichtige“, das bekomme ich schon von 23andme, oder? Du HLA-Typen gibt’s gratis nach den Knochenmarktypisierung als Spender auf Anfrage.

    Also, bitte berichten Sie, was Nebula angeben kann, was 23andme nicht kennt. Denke, Neumutationen d√ľrften gefunden werden, aber wie gesagt, kein Analaysetool daf√ľr…

    • klar Chris, ich schreib sicher wenn ich mehr weiss, bis jetzt tue ich mich schwer mit den dicken B√ľchern welche die Patienten anschleppen, dies in der Praxis einzusetzen wird uns aber nicht erspart bleiben, genauso wenig wie die Stammzellen –> die m√∂chte ich heuer anfangen (Fettgewebs / KnM f√ľr die neurologischen F√§lle), sobald Reisen wieder m√∂glich ist um das dr√ľben zu lernen.

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.