Elastin-Induktion durch Polyphenole und Gr√ľntee-Extrakt m√∂glich

 

COPD – chronische Entz√ľndung –> Abbau Elastischer Fasern

chronisch obstruktive Lungen Krankheit ist ein irreversibler „Endzustand“ einer langdauernden Lungen-Gewebs-Entz√ľndung.

Entz√ľndung f√ľhrt zum Aussch√ľtten von Trypsin und Elastasen, auch Matrix-Metallo-Proteinasen –> alles Verdauungs-Enzyme welche schliesslich das elastische Lungenger√ľst verdauen.

Ursache

  • zB Rauchen (Teer zerst√∂rt Alpha-Antitrypsin –> in der Folge k√∂nnen „Entz√ľndungen richtig auf die Substanz gehen“)
  • Allergische Entz√ľndungen in der Lunge
  • Parasiten –> laut Dr. Klinghardt gibt es kaum einen COPD-Kranken in dessen Schleim man keine Parasiten nachweisen kann
  • Pilze –> viel h√§ufiger als gedacht besiedeln Schimmelpilze, Candida und andere Pilze die Lunge
  • wiederholte Bronchitis und Lungenentz√ľndung, v.a. chronisch versteckter Art wie „kalte Lungenentz√ľndung“ durch Mycoplasmen und Chlamydien
  • wahrscheinlich noch vieles mehr, was mir nicht einf√§llt

am schlimmsten: wenn man in eine Bronchitis oder sonstigen Lungeninfekt hinein raucht. F√ľr Nikotin-Abh√§ngige unbedingt w√§hrend eines Infektes auf Kaugummi oder Pflaster wechseln!!!!

die Lunge liebt Vitamin C

lemons

durch die Lunge m√ľssen Unmengen von Sauerstoff durch, dieser ist bekanntermassen ja recht „toxisch“ weil er alles zu verbrennen / oxidieren versucht. Desswegen hat man viel Vitamin C als Antioxidans und Reparatur-Mittel zur Verf√ľgung.

Vitamin C Mangelzust√§nde (durch erh√∂hten Verbrauch: Stress, Chemotherapie, Rauchen = 25mg VitC/Zigarette, Sportliche Anstrengungen, Fieber, Erkrankungen, …..) k√∂nnen zum verminderten Lungenschutz f√ľhren und damit die Lunge der „Oxidation“ anheimfallen lassen. (Studie 2017 , 2016)

COPD’ler haben bei uns nach den ersten Tropfen VitC-Infusion gesagt „kann das sein, dass dies schon hilft? Ich hab das gef√ľhl mir gehts besser„.

√úberhaupt tun Antioxidantien der Lunge gut (Studie 2017).

In diesem Zusammenhang möchte ich auf meinen Biozitronen-Schalen-Smoothie hinweisen

 

 

Elastin geht verloren, ein schlaffer ausgelatschter Luftballon

wenn das Elastin durch Trypsin und Elastasen in der Entz√ľndung aufgel√∂st worden ist, dann wird die Lunge wie ein ausgelutschter Gummi: schlaff und unelastisch und ausgedehnt. Man kann Luft reinpumpen aber die Lunge zieht sich nicht mehr freiwillig zusammen

 

Mit Ventilen die Luft rauslassen

(c) Pixabay Clker

neue Strategien verwenden „Ventile“ um aus der schlaffen Lunge die Luft rauszulassen. Damit werden bestimmte besonders kranke Lungenteile ruhig gestellt, die Restlunge bekommt mehr Platz und kann ev. besser funktionieren. Das entspricht in etwa einer Lobektomie bei der man einen Lungenlappen raus-schneidet was man fr√ľher versucht hat, nur ohne Operation.

Es scheint, dass diese moderne Strategie sich auch längerfristig bewährt. Bei einem 1/4 der Patienten kommt es leider aufgrund der Überdehnung zu einem Pneumothorax.

 

Elastin nachbilden

könnte es sein, dass man Elastin nachbilden kann?

Proliferations-Therapie f√ľr Kollagen-Nachbildung

Mit der Proliferations-Therapie haben wir ja eine super wirksame Methode bekommen um Kollagene Fasern nachzubilden. Ich hab mittlerweile dazu auch selber Erfahrung und bin begeistert – Wikipedia lehnt bekanntermassen ja jede nicht – tabletten-Therapie ab, daher ist die kritische Bewertung dort nicht massgeblich weil FAKE News. Die Amerikaner machen nur Sachen, die gut funktionieren. Und die B√ľcher zur Prolo-Therapie √ľberschlagen sich vor Begeisterung √ľber diese Methode.

Ich habe diese Methode 2019 bei der Deutschen Gesellschaft f√ľr Neuraltherapie und Akupunktur gelernt und kann berichten, dass wir bei einer Patientin mit 4 Wirbelbr√ľchen nach Sturz bei schwerer Osteoporose diese mit nur 2 Prolo-Therapien zu 95% schmerzfrei gebracht haben durch Zucker-Injektionen in Ligamenta Interspinalia und an die Processus transversi bzw. die intervertebral-Gelenke.

–> √Ąrztekammer-Disclaimer in der Autorenbox unter dem Artikel

Polyphenole aktivieren die Elastin-Synthese

massgebliche Review vom Mai 2018 fasst alle modernen Forschungsergebnisse zusammen und stellt eine Inhalation zur Lungen-Reparatur zusammen:

Kupfer, EGCG (Gr√ľntee-Extrakt), zusammen mit Magnesium, Heparin und Minoxidil sowie AGE-Hemmer wie Alphalipon-S√§ure oder Vitamin C

(c) Pixabay Naturology

Dabei zeigen viel Studien, dass man mit den Polyphenolen EGCG oder noch besser mit dem nicht als Nahrungsergänzungsmittel erhältlichem Pentagalloyl-Glucose die Bildung der Elastischen Fasern anregen kann.

Auch OPC (Traubenkern-Extrakt) ist ein Polyphenol und man findet ebenfalls Studien die eine positive Wirkung bei der COPD bestätigen.

Gr√ľntee hemmt die Matrix-Metallo-Proteinasen, was wohl erkl√§rt wieso die alten Chinesen und Japaner kaum Falten haben, die Krebs-Ausbreitung gehemmt wird und eben auch der Lungenger√ľst-Abbau. Diese letzte Studie stammt √ľbrigens vom ber√ľhmten Prof. Richard Beliveau, der das wunderbare Buch recherchiert hat „Krebszellen m√∂gen keine Himbeeren“

Kupfer ist wichtiger Co-Faktor in der LOX = Lysin Oxidase – das Hauptenzym in der Produktion von elastischen Fasern.

Magnesium ist ein Gegenspieler von Calcium. Die Elastischen Fasern sind VERKALKT und desswegen In-Elastisch. Mit Magnesium kann man das Calcium von den elastischen Fasern verdrängen und die Elastizität wieder herstellen.

Nun, daraus erg√§be sich folgende hypothetische kausale Therapie f√ľr die COPD gem√§ss der oben zitierten Forschungs-Studien.

Kupfer oral, Magnesium-chlorid Inhalation, Gr√ľntee-Kapseln, retardiertes Vitamin C, Alphalipons√§ure, N-Acetylcystein sowie den Smoothie aus Biozitronenschalen

Nat√ľrlich nur zuz√ľglich der gut wirksamen Standard-Schulmedizin

Die Zukunft hinsichtlich Reparatur liegt sicher in der Stammzell-Therapie

 

Bitte – das sind nur Forschungs-Recherchen aus der Pubmed. Diese mache ich um eventuell zus√§tzliche Hilfen bei der Behandlung derartig Erkrankter zu finden. Es ist keine Absicht „Fach√§rzte im Standesansehen herabzuw√ľrdigen“, noch mich in „marktschreierischer Art und Weise als medizinisch exklusiv oder exzellent“ darzustellen wie mir von der √Ąrztekammer vorgeworfen wird. Diese Recherchen dienen mir selber als Ged√§chtnis-St√ľtze und ich teile sie unentgeltlich mit meinen Kollegen

(ein positiver Kommentar von Seiten von √§rztlichen Kollegen auf dieser Seite hier und auf Google w√ľrde mir gegen√ľber der √Ąrztekammer sicher helfen).

(Visited 945 times, 2 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

3 Kommentare

  1. Arbeite am Rand des Ruhrgebiets mit nachgewiesen miserabler Luftqualit√§t-heute durch Autoverkehr-da Zechen geschlossen, haben zahlreiche COPD Patienten, die zT auch vergesellschaftet mit Silikose, sehr leidend.Werde Ihre Tips testen und berichten.Mit herzlichem Dank f√ľr Ihre nicht nur zahlreichen, sondern auch kompetenten Recherchen.

    • manche profitieren auch deutlich von ‚Äěheidelberger7kr√§uter‚Äú dreimal eine grosse messerapitze pro tag, vermutlich siejenigen die parsit√§r besiedelt sind, laut klinghardt ja ziemlich oft parasiten als ausl√∂ser

  2. Ich sch√§tze Dr. Retzek’s pers√∂nlich sehr da ich schon viel von ihn gelesen habe. LG. Johanna Amon

Comments are closed.