Chlorophyllin k√∂nnte ein bedeutendes Hilfsmittel¬†f√ľr chron. Kranheiten auch KREBS darstellen!

Chlorophyllin

Chlorophyllin ist eine wasserl√∂sliche, halbsynthetische Variante des gr√ľnen Pflanzenfarbstoffes Chlorophyll, welcher zB reichlich in Spirulina, Gerstengras u √§ oder Chlorella vorkommt.

Chlorophyllin wird¬†in verschiedenen Metall-Varianten als gr√ľner, mengen-unbegrenzter Lebensmittelfarbstoff verwendet, d.h. man kann bedenkenlos grosse Mengen davon verwenden. In vielen¬†Tier-Experimenten wurde mit einer Dosierung um die 4mg/kg KG gearbeitet.

Chlorophyllin Wikipedia
Chlorophyllin – hier die KUPFER-Variante – als mehrfach Wasserl√∂sliches Molek√ľl
Chlorophyll Wikipedia 520px-Bacteriochlorophyll.svg
Chlorophyll РOrginal mit Magneisum als Zentral-Atom Рist nicht wasserlöslich

 

 

 

 

 

 

 

 

In der klassischen Schulmedizin findet Chlorophyll derzeit nur als Geruchs-Absorbtions-Mittel bei √ľbel-stinkenden Wunden, meistens bei „exulzerierten“ (aufgebrochenen) Karzinomen Anwendung.

Prof Frank Bahr – Prof. Ralf¬†Herwig’s Studie 2015

Anlass meiner Recherche hier ist die bahnbrechende Studie von Bahr/Herwig 2015 die in einem nicht Pubmed zitiertem Lokalblatt erschienen ist.

In dieser Pilot-Studie zeigt Prof. Herwig die Auswirkungen einer chronischen, niedrigdosierten Chlorophyllin-Gabe auf Patienten mit progredientem Prostata-Karzinom.

Mittlerweile sind 3 Jahre Anwendungsbeobachtung vorhanden und die Studiendaten scheinen √ľberw√§ltigend.

Ein Print aus der Studie:

Chlorophyll als Wirksubstanz gegen Prostatakrebs (Prof. Frank Bahr) -Pilotstudie von Dr. Herwig.
Chlorophyll als Wirksubstanz gegen Prostatakrebs (Prof. Frank Bahr) РPilotstudie von Dr. Herwig, präsentiert am Trend-Forum 2015.

Die Studie beobachtet austherapierte metastasierte Prostata-Karzinom-Patienten

in obiger Studie sieht man dass 8 in die Pilot-Studie aufgenommene Patienten im Lauf von 8 Wochen eine drastische Reduktion ihres PSA-Wertes erfuhren (blaue Säulen = gelbe Linie). Gleichzeitig mitbeobachtete 5 Kontrollpatienten zeigten eine deutliche Erhöhung ihres PSA-Wertes.

Der Patient S.E. (2tes Bild rechte Seite) wechselte von der Kontroll-Gruppe in die Behandlungsgruppe („Cross-Over-Design“) und erfuhr eine sehr drastische Verbesserung seiner PSA-Werte!!!

Life-Light Chlorophyll 

Die √∂sterreichische Firma Life-Light hat sich besonders um diese Studie verdient gemacht, da sie alle Produkte kostenfrei zur Verf√ľgung gestellt hat.

Chlorophyll-LifeLight

Die Chlorophyll-Anwendung bei dieser Studie waren:

  • Chlorophyll Lifelight 2-0-2
  • Chlorophyll plus 0-2-0

Die Zusammensetzung ist v.a. Chlorophyll und nur „Spuren“ von Chlorophyllin, das Pr√§parat wurde von Dr. Frank Bahr nach Frequenz-Akupunktur-Messungen „designed“.

 

 

gef√§lligkeitshalber haben wir einige Packungen Lifelight-Chlorophyll f√ľr unsere Patienten im Shop vorr√§tig

 

Chlorophyll und Chlorophyllin bei Krebs in Pubmed

Chlorophyllin Photosensitizer f√ľr¬†Photodynamische Therapie

in der modernen Ganzheits-Onkologie werden verschiedene Chlorophyllin-Derivate als „Empfindlichkeits-Erh√∂her“ verwendet um mit Laser-Strahlen Tumore zu verbrennen (Studie Sept 2015). Es gibt dazu mehrere Studien.

 

Chlorophyllin vermindert bedeutend Strahlenschaden aufs Knochenmark

bestrahlte Mäuse unter Chlorophyllin hatten wesentlich bessere KnM-Werte, deutlich mehr Leukozyten usw usf.

Es bleibt allerdings noch zu recherchieren, wie sich das Chlorophyllin auf die Bestrahlung von Krebs selber auswirkt  Studie 2015

 

Krebsprävention durch Chlorophyllin

hierzu gibt es zahlreiche Studien, welche nahelegen, dass Chlorophyllin der Hauptfaktor sein k√∂nnte, √ľber den die reichliche Pflanzenkost das Auftreten von krebs hemmen k√∂nnte –> siehe mein Artikel¬†Ern√§hrung um gesund zu altern.

fuhrman 1
aus einem Vortrag von Dr. Joel Fuhrman: je höher der Anteil an Pflanzlicher Kost (blau) desto geringer Krebs / Herzinfarkt-Risiko (rot)

 

Studien zur Krebs-Prävention

  • Review √ľber die vielf√§ltige Krebshemmung von Chlorophyllin, Einwkrkung auf viele verschiedene Molek√ľle welche in der Krebsentstehung eine Rolle spielen. Review 2015
  • Genauer wurde hier –¬†¬†Studie 2015¬†–¬†untersucht: Hamster-Backen-Krebs ausgel√∂st durch eine chemische Substanz konnte durch verschiedene pflanzliche Stoffe gehemmt werden.

Die Molekularen Ursachen dieser Schutzwirkung wurden aufgeklärt: es kommt zu einer bedeutenden Besserung der DNA-Reparatur und Antioxidation sowie des Faktors NRF2 (Anti-Oxidativer Stress РResponse auf genetischer Ebene).

Die Schutz-Intensität der Pflanzlichen Stoffe war folgendermassen:

chlorophyllin > blueberry > ellagic acid > astaxanthin > theaphenon-E    

Schutzwirkung gegen Aflatoxin РMutagenität

  • Aflatoxin-Toxizit√§t auf die Leber kann jedoch wieder durch Chlorophyllin verhindert werden. Studie 2012
  • Aflatoxin-Krebsbildung konnte durch Chlorophyllin um 33% vermindert werden im Ratten-Modell Studie 2011

 

NFkB-Hemmung durch Chlorophylling verhindert Krebsbildung

  • NFkB – Hemmung verhindert Krebsbildung durch DMBA in Hamsterbacken Studie 2012

TGF-ß wird stark durch Chlorophyllin gehemmt, dadurch erhebliche Krebshemmung

Das Zytokin Transformig Growth Faktor √ü ist ein Schl√ľsselmolek√ľl in der Krebsentstehung, bremst es doch das Immunsystem aus sodass unsere AntiKrebs Immunstimulierenden Massnahmen (zB Mistellektin) scheitern.

Gleichzeitig wirkt TGF-ß Zell-wachstums-stimulierend, v.a. auch auf den Krebs selber. Krebszellen produzieren eine Meng e TGF-ß um das Immunsystem zu versklaven.

  • Chlorophyllin kann TGF-√ü Bildung blockiert und damit tats√§chlich die Krebsentstehung im Mausmodell verhindert werden. Studie 2015

 

aber auch fehlende Schutzwirkung wird beschrieben ....
 

Widerspr√ľchlichkeiten der Chlorophyllin-Protektion gegen Krebs

  • eine¬†Studie2012¬†zeigt – diese studie ist aber eine Ausnahme in der Vielzahl anderer Studien –¬†¬†dass Chlorophyllin zwar in vitro aber nicht in vivo Krebsbildung durch verschiedene Carcinogene verhindern konnte.
  • Andererseits gibt es mehrere andere Untersuchungen, zB¬†die Studie 2012, bei der sehr wohl in den Hamstern durch DMBA Krebsbildung durch Chlorophyllin verhindert werden konnte.
  • Schliesslich konnte in dieser fantastischen und aufw√§ndigen¬†Studie gezeigt werden, dass das Chlorophyllin zwar im √Ėsophagus die DNA-Mutation verhindern konnte – allerdings nur bei einem normalen DNA-Reparatur-System, .d.h. durch Anregung der normalen DNA-Reparatur. In der Leber allerdings verst√§rkte Chlorophyllin sogar die Mutations-Rate durch ein appliziertes Karzinogene – Studie 2012

 

Chemotherapie: Wirksynergismus durch Chlorophyllin

  • Studie 2011¬†ein Wirksynergismus konnte nachgewiesen werden zwischen Oxaliplatin als Chemotherpeutikum und ¬†Andrographolide (Andro), Epigallocatechin-3-Gallate (EGCG), Chlorophyllin (Chl), Colchicines (Col), Curcumin (Cur) and Paclitaxel (Tax) in OvCa-Zellen.¬†

Am besten wirkten die pflanzlichen Extrakte wenn sie 4h nach der Oxaliplatin-Gabe verabreicht wurden.

 

Krebsarten gehemmt durch Chlorophyll(in)

Prostata Krebs

habe ich bereits oben gezeigt

 

anticancer Effekt of spirulina | (c) http://www.annalsofhepatology.com/revista/numeros/2014/15_142_v13n2_2014_AnticancerEffects.pdfPankreas-Krebs

spannende Studie mit SPIRULINA, welches Pankreas-Krebszellen in vitro wie in vivo hemmen kann.
Studie 2015
 | FullTextPDF

in der Grafik rechts sieht man doch einen sehr deutlichen Effekt im Mausmodell!

 

Weitere Krebsarten die vermutlich auf Chlorophyllin ansprechen könnten

Prof. Herwig / Prof. Bahr haben erste erfolgsversprechende Tests mit Ovarial-Karzinom und Mamma-Karzinom durchgef√ľhrt.

 

Achtung Рkeiner Bauernfängerei glauben

das Internet ist geduldig. So liest man √ľber

  • „Zitronen die 10.000 x wirksamer sind als Chemo“ und
  • „Prostatakrebs mit L√∂wenzahn geheilt“ wie auch
  • „Chlorophyll welches 10 x wirksamer ist als Chemotherapie“ ¬†(Zentrum der Gesundheit).

Wäre es so einfach, hätten wir keine Krebs-Erkrankten, welche sich trotz bestem Support verschlechtern! 

Die im Zentrum-der-Gesundheit verlinkten Studien erlauben keinesfalls derartige vollmundige Aussagen zu treffen und dann zB mit Verweis auf die Chlorophyllin-Wirkung die Chemo abzusagen!

 

Aussicht

nachdem die zitierten wissenschaftlichen Studien alle mit Kupfer-Chlorophyllin durchgef√ľhrt wurden (welches im Lifelight Pr√§parat nur in geringem Anteil vorhanden ist), erwarte ich mir sogar noch besseres Ansprechen durch ein reines hochdosiertes Chlorophyllin-Pr√§parat.

Auch sah ich beim Alfalfa-Chlorophyll im Lifelight-Präparat Unverträglichkeiten.

Wir sind hier bereits am experimentieren und im Gespr√§ch mit der Firma Lifelight, ich werde ggf. hier dar√ľber berichten!

 

(Visited 1.433 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.