erfahrene Praktiker können die Beschwerden der einzelnen Borrelien-Stämme zuordnen, genauso das Beschwerdebild nach „Herpes-Virus“, „EBV“ und Parasiten-Infektion einordnen. Mir gelingt dies leider noch nicht. Desswegen sammle ich hier entsprechende Hinweise:

Studie vergleicht B. afzelii mit B. garinii

Results. A comparison of 23 patients who had B. garinii isolated from CSF with 10 patients who had B. afzelii isolated from CSF revealed that a reliable clinical diagnosis of Lyme neuroborreliosis (before obtaining a CSF culture and intrathecal borrelial antibody production result) was established more frequently in the B. garinii group than in the B. afzelii group (19 of 23 patients vs. 1 of 10 patients). Patients in the B. garinii group reported radicular pains and expressed meningeal signs more often, but reported dizziness less often (occurrences of several other symptoms and/or signs were comparable). Lymphocytic pleocytosis, as well as several other CSF abnormalities, were frequent among patients with B. garinii isolated from CSF but were rare among patients in the B. afzelii group.

<

p class=“chapter-para“>Conclusions. Patients with B. garinii isolated from their CSF have a distinct clinical presentation, compared with patients with B. afzelii. B. garinii causes what, in Europe, is appreciated as typical early Lyme neuroborreliosis (Bannwarth syndrome), whereas the clinical features associated with B. afzelii are much less specific and more difficult to diagnose.

(Visited 38 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.