Bor – Borax – Gelenk und Knochenmittel

-

Borax habe ich √ľber den fantastischen Artikel im im NEXUS Magazin √ľber BORAX bei Arthrose sowie die „Verschw√∂rung“ dazu kennengelernt.

Hier ist der PDF-Artikel kopiert auf meinem Webserver, (c) nat√ľrlich NEXUS-Magazin.

von einem Leser eingesandter hochinteressanter Artikel von Herrn Rainer Fischer 2008 zum Thema Bor

Dr. George Flechas – Family-Doctor in San Diego

George hab ich in Katowice / Polen kennenlernen d√ľrfen, weil wir beide dort einen Vortrag gehalten haben. Als Vortragende sitzt man dann nat√ľrlich zusammen und Dr. Flechas hat ein wenig „angegeben“, dass er – der 70j Arzt – die Knochendichte eines 30 J√§hrigen hat, „gerade erst letzte Woche gemessen“. Und – er nimmt daf√ľr seit 20 Jahren Borax ein.

Dr Jorge Flecha – Jodexperte – und Dr. Thomas Levy – Vitamin C-Papst – in Katowice, April 2017

 

√úbrigens hat mir George das Jod in der Schwangerschaft schmackhaft gemacht, ich kann seine Berichte voll best√§tigen, wir haben mittlerweile auch mehrerer Jod-Kinder in der Praxis mit √ľberragender Intelligenz und Auffassungsgabe!

siehe Artikel Jod in der Schwangerschaft

Gestern war ein Patient bei mir – 76 j√§hrig und unglaublich vital! – h√ľpft herum wie ein Jungspund, kann prompt und ohne nachzudenken seine Versicherungs-Nummer und seine Handy-Nummer aufsagen (mein Intelligenz-Test), f√ľhlt sich grossartig. Kommt zu mir um seine Nahrungs-Erg√§nzungen √ľberpr√ľfen zu lassen (die waren fast perfekt).

Er hat erzählt, dass er mit 54 jahren eine Arthroskopie wegen Meniskus-Problemen gehabt hat. Die hat leider nicht lange angehalten. Er hat dann mit Borax angefangen und nach 3 Monaten sind seither seine Knie-Beschwerden verschwunden.

Borax ist aber wie gesagt und im Nexus-Artikel beschrieben „verboten“.

 

Claudia ist vom Bor begeistert

Claudia Fr√∂hlich, die geniale Hom√∂opathien und Heilpraktikerin, die bei uns f√ľr einige zeit gearbeitet hat und jetzt leider nach Korfu verzogen ist, hat ein Borax Buch gelesen und war davon begeistert und hat mir eine email geschrieben „unbedingt lesen, das brauchen all unsere Patienten, v.a. die VitD / Coimbra-Patienten“.¬†

Irgendwie soll im Buch beschrieben sein, dass Bor bzw. Borax in den VitD – Stoffwechsel regulierend und verbessernd eingreift, ich habs gekauft aber noch nicht gelesen. Falls Sie werter Leser hier Infos dazu haben, bitte als Kommentar unten eintragen, danke!

 

Borax verboten

Borax ist – weil ja hochgiftig¬† – verboten und nur noch √ľber dunkel Quellen aus Ungarn oder Internet Webshops zu bekommen. Die √ľbliche Bor-Tagesmenge die empfohlen wird liegt bei 3mg Bor. Desswegen wird Bor heute als Reinsubstanz – zu einem Spotpreis √ľbrigens – verkauft, zB¬†

Boron - 3 mg reines Bor je Tablette - 365 Tabletten im Jahresvorrat - Laborgepr√ľft (Wirkstoffgehalt &...
  • HERVORRAGENDES PREIS-LEISTUNGSVERH√ĄLTNIS: 365 Tabletten mit jeweils 3 mg...
  • SEHR GUT VERTR√ĄGLICH: Unsere Boron Tabletten enthalten Natriumborat,...
  • UNABH√ĄNGIG LABORGEPR√úFT: Laborgepr√ľft auf den Wirkstoffgehalt (Bor...
  • VEGAN & OHNE UNERW√úNSCHTE ZUS√ĄTZE: Unsere Boron Tabletten enthalten keine...

 

Hier eines Lesers Email-Beitrag

Kontakt wegen:wo finde ich etwas √ľber Bors√§ure bei Ihnen??

Sehr geehrte Frau Dr. …1944 wurde Bors√§uremangel bei Kohlsorten in Deuschland nachgewiesen; seit dem Wandel zur Chemie-Landwirtschaft istalles noch schlechter geworden.Bors√§ure in Deutschland ist in derApotheke nicht zu bekommen, ich nehme es z.Zt. nur als hom√§op. Mittelein.1. Blutdrucksenker Honig enth√§lt reichlich wichtige Mineralstoffe zur Senkung von Blutdruck, wie Eisen, Mangan, Bor, Magnesium, Kalzium, Natrium und Kalium2. Blutdrucksenker Rotwein enth√§lt Bors√§ure

Mein Blutdruck (2xt√§gl. 5mg Enalapril) nach Rotwein: 103:64 – nachBier dagegen: bis 160:90einen weiteren Einfluss auf die Prostata hat derin den Mittelmeerl√§ndern verbreitete Rotweinkonsum. Hier wird das Resveratrol als hochwirksames Phyto√∂strogen f√ľr die nachgewiesenen gef√§√üsch√ľtzenden und antioxidativen Wirkungen verantwortlichgemacht. Die Rotweinflavonoide hemmen die Oxidationsprozesse und und wirkensich positiv auf das Cholesterinverh√§ltnis von HDL und LDL-Cholesterin aus. Meine Anm.: Evtl. ist es die Bors√§ure; Resveratrol ist so gering enthalten, dass man 5 L trinken m√ľ√üte, um eine Wirkung zu erzielenSo wird angenommen, dass Bormangel vor allem bei M√§nnern Sch√§den an den Geschlechtsorganen hervorrufen kann. Gegen die Prostatavergr√∂√üerung nehme ich jetzt t√§gl. RAINFARNSAFT (Hildegard vonBingen).Traditionell verwendete man den Rainfarn als Wurmmittel gegen Spulw√ľrmer (Ascariden), Madenw√ľrmer (Oxyuren), Rheumatismus, Steinbeschwerden, Fieber, Magenkr√§mpfe, Schwindelanf√§lle, Hysterie, Migr√§ne, krampfhafte Unterleibsbeschwerden, Harnbeschwerden, Darmparasiten, Blasenleiden. Ferner wurde er genutzt um die Menstruation zu regulieren und die Verdauung zu f√∂rdern.Obwohl die Pflanze so giftig ist, hat sieauch „gute“ Wirkstoffe gegen Migr√§ne (Parthenolid) und sogar gegen Malaria (Crispolid).Rainfarn wird heute nur noch in der Hom√∂opathie eingesetzt. Rainfarn enth√§lt in hohen Konzentrationen das Nervengift Thujon, dar√ľber hinaus Campher und √ľber 20 Sesquiterpenlactone

 

Bor beeinflusst den Metabolismus von Steroidhormonen, besonders den der Sexualhormone. Bei M√§nnern erh√∂ht es den Testosteronspiegel (Mangel=Prostatakrebs), bei Frauen in den Wechseljahren den √Ėstrogenspiegel.Ein zu niedriger Testosteronspiegel f√ľhrt i.d.R. zu Prostatakrebs.3. Prostatakrebsmittel L√∂wenzahn(wurzel) enth√§lt Bors??ureBormangel mindert beim Menschen die Wirksamkeit von Flavonoiden und Vitaminen, hemmt die Enzymaktivit√§ten, schw√§cht in starkem Ma√üe das Immunsystem, erniedrigt die Widerstandskraft gegen Allergien und chronische Hauterkrankungen und erschwert den Abbau von Giften, beeintr√§chtigt die Funktion vieler Organe, auch des Herzens, und verhindert die Photo-Zellreparatur.Bussler wies 1973 nach Beobachtungen an Pflanzen undZellkulturen darauf hin, da√ü seiner Meinung nach eine durch Bormangelausgel√∂steverst√§rkte Zellteilungsrate ohne Differenzierung auchbei Mensch und Tier f√ľr Tumorbildungen mitverantwortlich zu machen ist.Bor hat Bedeutung auch f√ľr AIDSGeschehen So gehe ich davon aus, da√ü durch Bormangel, wie er durch gechlortes Wasser, chlorierte Kohlenwasserstoffe (z.B. in Holzschutzmitteln), chlorhaltige Antibiotika, aber auchdurch hochprozentigen Alkohol (Rotwein dagegen stark borhaltig) gef??rdert wird, die Stabilit√§t der Zellw√§nde erheblich geschw√§cht wird, was das Eindringen von Viren und Giften erleichtert. Das Eindringen von AIDS-Viren in die Zellw√§nde von Abwehrk√∂rpern wird durch Bormangel sicher gef√∂rdert und k√∂nnte eine Erkl√§rung daf√ľr sein, warum sich diese Krankheit erst heute so schnell auszubreiten vermag. Deshalb halte ich es f√ľr m√∂glich, da√ü AIDS mit nat√ľrlichen Mitteln unter Kontrolle zu bekommen sein kann, und zwar mit einem ausreichenden Bor-Flavonoid-Angebot an Catechinen, die zellwandst√§rkend, antiviral, lebersch√ľtzend und immunstimulierend wirken (11), sowie einer hochwirksam immunstimulierenden Mutation des Wasserdost (Flores Eupatorium cannabinum Var.), die √ľber 4-O-Methylglucuron-S??ure, Flavonoide und Sesquiterpenlaktone wirkt. Dabei f√§llt auf, da√ü die genannten Drogen und Wirkstoffe bei einer minimalen Zugabe von Borwasser eine weitaus st√§rkere Heilwirkung aufweisen

 

ich bedanke mich vielmals bei H.P f√ľr diesen hochinteressanten und informativen Beitrag den ich

als Basis f√ľr weitere Recherchen verwenden darf. In der Praxis verwende ich nat√ľrlich BOR bei Arthrose.

Dr.med. Helmut B Retzek
Dr.med. Helmut B Retzekhttp://www.retzek.at
Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen. Wissenschaftliche Arbeit und¬†Forschungs-Beitr√§ge.¬†Zahlreiche Artikel¬†und¬†Vortr√§ge. ¬†Diese Website dokumentiert umfangreiche eigene Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. M√§ssige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aush√§lt bitte einfach nicht lesen
√Ąrztekammer Disclaimer
√Ąrztekammmer Disclaimer die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“. Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt. Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.
zeige Kommentare oder schreibe selber einen Kommentar

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.