Schwermetall-Belastungs-Tests sind bei uns mittlerweile vielge√ľbte Praxis. Kaum ein schwer- oder schwerst-Erkrankter kommt ohne vielf√§ltige Amalgam-Belastung im Mund, oft begleitet von multiplen Zahnwurzel-Herden.

Wir messen Schwermetalle sowohl per DMPS im Urin als auch DMSA im Stuhl. Wir senden auch Zahnmaterial, Kieferknochen oder Mundschleimhautpr√§parate ein (diese m√ľssen jedoch vom Zahnarzt beigebracht werden).

 

Wann und wie können Sie Schwermetall-Messung machen

Sie können jederzeit nach telefonischer Voranmeldung (07672-23700) Mo-Do, 8-14h bei uns zur Schwermetall-Messung (und/oder Ausleitung) kommen.

Vorraussetzung f√ľr DMPS-Amalgam oder Schwermetall-Messung: normale Nierenfunktion, keine geschwollenen Lider, keine Wassereinlagerungen, keine bekannten Elektrolyt-St√∂rungen – hier werden dann DMSA-Amalgam-Stuhlmessungen durchgef√ľhrt, ich empfehle daher vorher aktuelle Blut/Laborwerte.¬†

Ich empfehle jedenfalls vor jeder chemischen Ausleitung (auch die Quecksilber oder andere Schwermetall-Messung ist eine chemische Ausleitung mit Chelatoren) eine biologische Vorbereitung mit meinem „Phase 1 – Protokoll„.

 

Autistische Kinder m√ľssen soweit „mitarbeiten“, dass sie die nicht unbetr√§chtliche Menge an DMSA-Kapseln einnehmen oder sich die DMPS-Spritze bzw. Infusion verabreichen lassen. Hier gebe ich auch DMSA Mikromengen nach einer hom√∂opatischen Auswertung. Die Indikation ergibt sich aus der hom√∂opathischen Repertorisation („Fallauswertung“) bei deutlichen Hinweisen auf Mercur bzw. aufgrund der deutlichen Belastung der Mutter ohne Messung. Die Indikation f√ľr Mikromengen schreibe ich in einem gesonderten Artikel.

 

Weitere Links

Umweltgiftlabor in Bremen Anforderungs-Schein 

Mineralmedizin – Dr. Gruber – in Wien: Detox Infusion + Messung

Microtrace BRDAnforderungs-Schein

Toxiba Labor Schweiz – hier werden alle US der Paracelsus-Klinik durchgef√ľhrt, zweite Seite

toxcenter.org – Daunderer –> ob dies noch „vital“ ist weiss ich nicht

 

[Cleanpage]
(Visited 1.253 times, 1 visits today)

Arzt f√ľr Allgemeinmedizin,¬†multiple pr√§ventivmedizinische, schulmedizinische und komplement√§re¬†Zusatzausbildungen.¬†

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-Beiträge. Zahlreiche Artikel und Vorträge. 

Umfangreiche Recherchen¬†in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Ged√§chtnis-St√ľtze. ¬†

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

√Ąrztekammer Disclaimer

√Ąrztekammmer Disclaimer

die Ober√∂sterreichische √Ąrztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivit√§t erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit √§rztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wof√ľr Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelm√§ssig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der √Ąrzte“ verletzen k√∂nnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.

 

Kommentar gerne erw√ľscht wenn sie hilfreich f√ľr Leser sind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.