durch eine INK-Zeitschrift von Dr. Dietrich Klinghardt habe ich von der Lithium-Therapie der ALS erfahren.

Dr. Klinghardt schreibt (Hier & Jetzt 01-08 S. 5ff): … dank Lorenzo habe ich mich vertraut gemacht mit der neuen Behandlung der ALS-KH mit Lithium carbonat. Man stellt den Blutspiegel … ein und es gibt in fast jedem Fall einen totalen Stillstand oder meist ssogar eine Verbesserung der Symptomme. Woanders sterben fast alle ALS-Patienten innerhalb von 2-5 Jahren. Ich wende diese Behandlung inzwischen auch mit Erfolg bei autistischen Kindern und Paitenten mit MS an.

Im Internet hab ich erstaunlicherweise viele links drauf gefunden, obwohl ich in den Fachzeitschriften noch nie davon gehört hatte.

http://www.deutscher-index.info/wiki/wissenschaft/als-lithium-studie.html

Jedenfalls werde ich bei den nächsten ALS-Patienten sofort diese Therapie mitanwenden (ich habe bereits erstaunliche Verbesserungen bei ALS-Patienten gesehen).

HeliRetzek 9/08

Update 2013: Lithium hat nichts gebracht –> siehe weiter unten

 

Studien

PNAS ist eine super Zeitschrift. Dort wurde im Mausmodell gezeigt, dass Lithium das Fortschreiten der Krankheit deutlich verlangsamen kann. http://www.pnas.org/content/105/6/2052.long  2008

 

Update 2012 – Lithium enttäuscht

Lithium hat in den ersten klinischen Studien enttäuscht, „…. Lithium lacks effect on survival in ALS … (Studie 2012) wobei ich geneigt bin eher Klinghardt als den Studien glauben zu schenken, man denke nur an die Naltrexone Studien u.ä.m. 

Hier eine potentielle Erklärung wie Lithium neuroprotektiv wirken könnte: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21743136

 

Update 2013  Lithium enttäuscht

in einer grösseren Multicenterstudie wurden 214  ALS Patienten mit und ohne Lithium eingestellt. Dies war eine PHASE 3 – multicenter, randomisierte, doppelblinde STudie.

Es zeigte sich keinerlei Vorteil in der Lithium Gruppe.

Dies ist eine LANCET Studie (höchstangesehene Zeitschrfit) – damit ist Lithium für ALS vermutlich gestorben.

 

Hauptseite Amyotrophe Lateralsklerose

zur Hauptseite –> weitere Unterseiten zur Amyotrophen Lateralsklerose sind dort verlinkt

(Visited 1.142 times, 1 visits today)

Arzt für Allgemeinmedizin, multiple präventivmedizinische, schulmedizinische und komplementäre Zusatzausbildungen

Wissenschaftliche Arbeit und Forschungs-BeiträgeZahlreiche Artikel und Vorträge

Umfangreiche Recherchen in der aktuellen medizinischen Forschung zum Zweck der Selbst-Weiterbildung und als Gedächtnis-Stütze.  

Mässige Legasthenie, daher Rechtschreib- und Beistrichfehler, bitte nicht kommentieren, wer es nicht aushält bitte einfach nicht lesen
- Dr. Retzek's Youtube - Kanal mit Testimonials usw.
- neue Einträge abonnieren --> im Footer der Seite

Ärztekammer Disclaimer

Ärztekammmer Disclaimer

die Oberösterreichische Ärztekammer moniert weite Teile diese Website als „aufdringlich, marktschreierisch und beim Laien den Eindruck medizinischer Exklusivität erweckend“.

Dies ist keinesfalls beabsichtigt, die Website ist ein absichtsloses Weiterbildungsmedium von Dr. Retzek, der seine wissenschaftlichen Pubmed-Recherchen hier mit ärztlichen Kollegen unentgeltlich teilt, wofür Dr. Retzek von vielen Kollegen aus dem In- und Ausland regelmässig Anerkennung ausgesprochen bekommt.

Dass Wissenschaftsrecherchen und Studien „das Standesansehen der Ärzte“ verletzen könnte, war Dr. Retzek nicht bewusst, er bedauert dies zutiefst und entschuldigt sich bei den betroffenen Kollegen.